Anatomische Backenzähne

Künstliche Backenzähne nennt man "Anatomische Backenzähne", die eine anatomisch geformte Kaufläche mit deutlich ausgeprägten Höckern haben.

Das menschliche Gebiss setzt sich aus unterschiedlichen Zahntypen zusammen, deren jeweilige anatomische Eigenarten, besonders bezüglich Form, Wurzellänge und Anzahl Wurzeln verschieden sind.
Schneidezähne
♦ Die Schneidezähne sind meisselförmig, mit einfacher Wurzel.
Eckzähne
♦ Die Eckzähne haben eine dreikantige Schneidekrone und langer Zahnwurzeln
Prämolaren
♦ Die Prämolaren sind die vordere Mahlzähne mit zweihöckriger Zahnkrone und einer Zahnwurzel.
Molaren
♦Die Molaren sind die grossen Backenzähne, mit vierhöckriger bis fünfhöckriger Zahnkrone. Die, Die Molaren des Unterkiefers haben zwei Zahnwurzeln und die des Oberkiefers besitzen drei Zahnwurzeln.

Die Zahnkrone wird aus anatomischer Sicht den vom Schmelz bedeckten Teil des Zahns bezeichnet, aus klinischer Sicht den im Mund sichtbaren Teil. Beim Übergangsbereich von der Zahnkrone zur Zahnwurzel bedeckt ein mineralisiertes Bindegewebe, der Zahnzement die Oberfläche der Zahnwurzel. Der Zahnzement enthält keine Nerven und Gefässe und gehört anatomisch nicht direkt zum Zahn sondern zum Zahnhalteapparat. Anatomischer Apex ist die Wurzelspitze

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht.